IMPRESSUM
Home
Inhaltsverz.
Grundlagen
Krankheiten
Untersuchung
Medikamente
Selbsthilfe
News
FAQ
Links
Kontakt
Quellen
Service
Koloproktologie in der MEOCLINIC
Meoclinic102Koloproktologie in der MEOCLINIC
Broschüre bestellen
Logo Amazon
umschlag02
Hernie
=
Bauchwandbruch
FAQ logo02

 

Auf dieser Seite werden die am häufigsten von den Besuchern gestellten Fragen beantwortet, vielleicht hilft das auch Ihnen weiter.

 

Gesetzliche Krankenkasse wechseln
 

 

GO FINANCE 24 - Rechnen. Nicht raten!
 

Aus der Ferne können keine Diagnosen gestellt werden und auch keine Behandlungen empfohlen werden. Diagnosen können nur nach eigener Untersuchung und Ansicht der Befunde gestellt werden, so dass sich diese Dinge im Internet verbieten. Die hier abgehandelten Fragen sind also immer allgemeine Antworten, die Sie mit Ihrem Arzt beraten sollten, wenn es spezielle Auswirkungen auf Sie hat.

Ist eine Rektoskopie schmerzhaft ?

Eine Rektoskopie ist in den meisten Fällen nicht schmerzhaft. Allenfalls ist die Untersuchung unangenehm, da durch des Einblasen der Luft in den Darm, um den Darm aufzuweiten und so gut sehen zu können, ein Druckgefühl im Bauch entsteht. Wenn allerdings Verletzungen oder Entzündungen am After vorliegen, kann die Untersuchung schmerzhaft werden, so dass sie unter Umständen in Narkose vorgenommen werden muss, wenn sie sich nicht verschieben läßt.

Wie muss man sich auf eine Rektoskopie vorbereiten ?

Die Rektoskopie setzt nur voraus, dass der Enddarm sauber ist. Das heißt, man muss keine Diät vor der Untersuchung machen, sondern der Enddarm wird vor der Untersuchung mit Hilfe eines Einlaufs gereinigt. Dazu wird ein handelsübliches Klistier in den After eingeführt und die Flüssigkeit in den Enddarm entleert. Nachdem die Flüssigkeit etwa 10-15 Minuten eingewirkt hat, wird der Darm ganz normal auf der Toilette entleert. Nur in Ausnahmefällen ist eine weitergehende Reinigung notwendig.

Wo kann ich eine Darmspiegelung machen lassen ?

Darmspiegelungen werden meist ambulant bei vielen Internisten und bei fast allen Gastroenterologen vorgenommen. Viele Krankenhäuser dürfen Darmspiegelungen ebenfalls ambulant vornehmen.

Kann man die Darmspiegelung auch stationär durchführen lassen ?

In der Regel wird die alleinige Darmspiegelung als Aufnahmegrund in ein Krankenhaus von den Krankenkassen nicht akzeptiert. Es müssen schon weitere Gründe vorliegen, damit die Leistung stationär durchgeführt werden kann (z.B. schwere allgemeine Behinderung). Man kann aber in vielen Krankenhäusern die “Hotel-Leistung” selbst bezahlen (30-50 Euro) und genießt dann die Sicherheit, innerhalb des Krankenhauses zu sein.