Home
Inhaltsverz.
Grundlagen
Krankheiten
Untersuchung
Medikamente
Selbsthilfe
News
FAQ
Links
Kontakt
Quellen
Service
Meoclinic1
Logo Amazon
umschlag
Hernie
=
Bauchwandbruch
Broschüre bestellen

 

logo
Appendizitis

Diese Erkrankung ist eine Entzündung des Blinddarmwurmfortsatzes (Appendix vermiformis). Dieser liegt im rechten Unterbauch und schließt den Blindarm ab (Anatomie). Der Blinddarmwurmfortsatz besitzt noch einen kleinen Gang, der Verbindung zum Darm hat und ist auch mit Darmschleimhaut ausgekleidet. Am Verdauungsprozess nimmt er jedoch nicht teil. Er ist der zurückgebildete Rest des entwicklungsgeschichtlich viel längeren Blinddarms (beim Kaninchen dient der sehr lange Blinddarm zur Verdauung von Zellulose). In der Wand des Blinddarmwurmfortsatzes finden sich sehr viele Lymphgefäße und Lymphknoten. Kommt es zu einer Entzündung im Blinddarmwurmfortsatz, reagieren diese Lymphgefäße sehr stark und es kommt zum Verschluss des kleinen Ganges in der Mitte des Wurmfortsatzes, in dem die Entzündung nun weiter fortschreitet. Das kann bis zum Zerplatzen des Wurmfortsatzes führen.

 

Gesetzliche Krankenkasse wechseln
 

 

GO FINANCE 24 - Rechnen. Nicht raten!
 

Entzündungen des Blinddarmwurmfortsatzes sind relativ häufig. 20 bis 30 Prozent der Bevölkerung müssen sich in ihrem Leben einer Entfernung dieses Organs unterziehen. Die Entzündung kann schubweise verlaufen und äußert sich in Schmerzen im rechten Unterbauch, die allerdings auch im Oberbauch beginnen können und sich später im Unterbauch konzentrieren. Bei einer Verschleppung der Erkrankung kann es zu einer Eröffnung des Wurmfortsatzes kommen, die eine Bauchfellentzündung nach sich zieht und dann meist in einer langwierigen Behandlung mündet. In seltenen Fällen kommt es zu einer Abszessbildung im Bauch oder zur Ausbildung einer Kotfistel (Verbindung zwischen Darm und Haut).

Einteilung der Appendizitis, mit der Schwere der Erkrankung steigt die Komplikationsrate und damit die Gefährlichkeit der Erkrankung::

chronische Appendizitis

ältere Veränderungen am Wurmfortsatz

akute Appendizitis

frische Entzündung, verdickter Wurmfortsatz

gangränöse Appendizitis

teilweise “verfaulter” Wurmfortsatz

perforierte Appendizitis

Wand des Wurmfortsatzes bereits durchbrochen

Appendix

Schmerzen im rechten Unterbauch sollten zum Arzt führen. Die geeignete Therapie in eindeutigen Fällen ist die Operation, in deren Verlauf der Wurmfortsatz entfernt wird. Das kann mit einem Schnitt im rechten Unterbauch (konventionelle Methode) oder auch mittels Bauchspiegelung (laparoskopische Methode) erfolgen. Insbesondere bei unklaren Fällen bietet sich die laparoskopische Methode an, da der gesamte Bauch mittels Kamera betrachtet werden kann. Auch Erkrankungen, die nicht vom Blindarmwurmfortsatz stammen, können so erkannt und gegebenenfalls behandelt werden. Vor allem Mädchen und Frauen im gebährfähigen Alter profitieren von der Methode. Dagegen hat die konventionelle Methode Vorteile, wenn der Blinddarmwurmfortsatz sehr stark verändert ist, da er sich dann oft nicht oder nur sehr aufwendig laparoskopisch entfernen lässt.

Bei der Operation wird der Wurfortsatz gesucht und vollständig entfernt. Nur wenn die Entzündung bereits auf den Blinddarm übergegriffen hat, muss auch ein kleines Stückes des Blinddarms entfernt werden. Das ist selten. Problematisch sind Fälle, bei denen sich schon eine Bauchfellentzündung entwickelt hat. Zu der dann nötigen Einlage einer Drainage, über die das im Bauch gebildete Sekret ablaufen kann, gesellt sich noch die Gabe von Antibiotika hinzu.

In komplizierteren Fällen kann sich an die Operation ein längerer Krankenhausaufenthalt anschließen. Normalerweise dauert der Krankenhausaufenthalt drei Tage bis zu einer Woche.

Auch bei Vorstellung von Patienten mit unklaren Befunden im Unterbauch wird der Arzt die weitere engmaschige Beobachtung, meist im Krankenhaus empfehlen. Eine Appendizitis kann leider nicht sofort ausgeschlossen werden und entwickelt sich unter Umständen sehr schnell weiter zu einer komplizierten Erkrankung, die noch vor wenigen Jahrzehnten in den meisten Fällen tödlich verlief. Die Beobachtung ist nötig, um bei einer Verschlimmerung sofort die heilende Operation vornehmen zu können. Die Beobachtung im Krankenhaus endet meist dann, wenn die Beschwerden zurückgeangen sind und eine normale Ernährung möglich ist.

Stumpf nach abgetragenem Blinddarmwurmfortsatz

Inhalt in Broschüre

kolo-proktologie.de - Gutartige Darmerkrankungen

Arzt suchen ?  - hier die eigenen Erfahrungen mit Ärzten und Krankenhäusern eingeben:

dialo.de - Suchen - Finden - Bewerten

 

Hier clicken!